M

Mein Rat, um die Bilder wirklich in vollem Umfang wirken lassen zu können:

  • Zimmer abdunkeln
  • Unten auf “Play” drücken
  • beste Musikanlage in Reichweite angenehm aufdrehen
  • Zurücklehnen und jedes einzelne Bild wirken lassen.

Und dann gerne kommentieren, was dir so im Kopf herumschwebt!

Was Nadine an diesem Tag geleistet hat, ist unglaublich. Sie hat die Musik so wunderbar umgesetzt und bringt damit etwas in die Bilder, das mich selbst immer noch staunen lässt!

Es gibt 2 Kommentare

  1. Sascha

    Empfehlung an alle: Benutzt die Anleitung!
    Alles wirkt tatsächlich intensiver!
    Toll, wie in den neusten Bildern nicht mehr die erwachsen-bewusstseinserweiternde Seite des Models gezeigt wird, als viel mehr ihre immer noch intensiv präsente kindlich-neugierig-düstere Seite. Absolut authentischer Wandel! (Am deutlichsten meiner Meinung nach bei dem Bild, in der ihre Hände eine für sie interessante Seerose mit Spiegelung formen. Sorry, besser kann ich es nicht erklären….)
    Ich mag diese neue Seite an ihr mehr. Aber auch vorher schafft sie es jene Skeptiker, die nicht einfach Bildbeschreibungen glauben, in Ihren Bann zu ziehen.
    Musik ist hier jedoch ein Katalysator, den der Fotograf hoffentlich bald zu einem Partner der Fotografie, nicht zu ihrem Botschafter umfunktioniert.

    So, etz bin isch feddisch! Hoffe ich habe alles sagen können, was mir dieses Erlebnis bieten konnte.

    In Vorfreude auf den Rest,
    Sascha


Neues Kommentar